Fährtenlesen - Spuren, Zeichen und Fährten unserer Wildtiere

Identifikation von Trittsiegeln und Co, Anatomie, Losung, Frassspuren, Trailing, Cybertracker Evaluationen

Wir sind geborene Spurenleser. Denn bereits unsere Urahnen haben für die Jagd vor einigen hunderttausend Jahren gelernt Tierspuren richtig zu interpretieren. Fährtenlesen erfreut sich heute einer steigenden Beliebtheit. Achtsamkeit und Aufmerksamkeit. Fährtenlesen in der Natur bedeutet 100%ige Konzentration auf den gegenwärtigen Moment. Voll und ganz in der Natur sein. Je mehr Spuren und Zeichen man kennt, desto mehr an Eindrücken nimmt man nach jedem Naturaufenthalt mit nachhause. Aber Fährtenlesen kann noch mehr. Aus ökologischer Sicht gibt es kaum eine geeignetere Methode die Beziehungen zwischen Wildtieren, Flora & Fauna, den biotischen und abiotischen Faktoren eines Ökosystems zu entdecken und zu verstehen, als das durch das Studium von Zeichen und Fährten möglich ist.

 

Der Kurs Fährtenlesen beinhaltet folgende Themen:
- Trittsiegel und Anatomie der wichtigsten Tiergruppen (Caniden, Feliden, Hirschartige, Marderartige, Vögel, etc)
- Fährteninterpretation im Habitat-Kontext
- Die wichtigsten Gangarten (Schritt, Trab, Galopp)
- Schlafplätze, Fraßplätze, Losung, Insektenspuren
- Trailing (Folgen einer Fährte): Grundlagen, Übungen

 

 

TERMINE

 

17.05.2020       10-18 Uhr

 

 

40€ pP

 Mindestalter 16 J.

 

VERANSTALTUNGSORTE

Sophienhöhe oder Wälder bei Jülich und Aachen (Variiert je nach Wetter)