Tel +49 (0) 1577 90 68 808 | info@naturwerk-mainz.de

WILDPFLANZEN                                                UND WIE DER MENSCH SIE NUTZTE



Vom letzten gemeinsamen Vorfahren (Mensch-Schimpanse) bis zum Neolithikum

 NAHRUNG, HEILKRÄUTER, HANDWERK UND MYTHOLOGIE

Während der längsten Zeit der menschlichen Evolution stützte sich unsere Spezies auf ihr Wissen über die wilde, natürliche Umgebung wodurch ein tiefes Verständnis über Wildpflanzen entstand. Erst seit ca. 10.000 Jahren ernährt sich der Mensch von selbstgezüchteten Pflanzen und mit der Beschäftigung der Kultivierung wurde das Wissen um die Nutzung von Wildpflanzen allmählich ersetzt.

Jedes Mal aber wenn wir etwas neues über die Nutzung von Pflanzen in der Zeit vor dem Ackerbau herausfinden, erweitert sich unsere Sichtweise über unsere Jäger & Sammler-Vergangenheit, wodurch wir letztlich ein umfassenderes Verständnis über die Beziehung zwischen Pflanzen und uns selbst erhalten (Karen Hardy).

 

Durch unsere lange Gewöhnung ist es uns aber heute noch möglich, dass wir uns genau so wie früher von in der Natur gefundenen Pflanzen ernähren und uns diese bei vielen weiteren Aufgaben zu Nutze machen. Das Wissen um die Nutzbarkeit von Wildpflanzen erlebt in der heutigen Zeit auch wieder eine Renaissance.

 

Der Werkshop gliedert sich in drei unterschiedliche Gebiete, diese sind:

- Essbare Wildpflanzen

- Heilkräuter

- Pflanzen für Handwerk

- Pflanzen vergangener Mythologien

 

Zu den Gebieten Nahrung, Heilkräuter, Handwerk und Mythologie stellen wir jeweils 2 bis 3 wichtige Vertreter (enthalten sind auch Pilze) vor, die der Mensch vom Paläolithikum bis ins Neolithikum hinein nutzte. Diese kannst du nach dem Kurs mit Sicherheit wieder bestimmen und auch nutzen. Ein besonderes Augenmerk legen wir deshalb auf einfache, eindeutig zu bestimmende und häufig vorkommende Pflanzen. Pflanzen, die schon seit Urzeiten als Ernährung, Medizin, Werkzeuge oder kultische Zwecke dienen stehen also im Vordergrund. Du erfährst auch welche die wilden Urformen der gezüchteten Pflanzen sind und hast damit die Gelegenheit uralte "Geschmäcker" neu zu entdecken. In diesem WERKshop werden  wir auch praktisch aktiv und bereiten uns leckere herbstliche Wildpflanzensnacks zu oder schnitzen und basteln uns nützliche Dinge aus den gefundenen Pflanzenteilen.

 

In der Tradition der steinzeitlichen Jäger & Sammler wandern wir eine längere Strecke (ca. 10km) über Felder, Streuobstwiesen und durch schöne Wälder.


TERMINE 2017

 

01.10.2017 Sonntag - Kursbeginn: 10:00 Uhr / Kursende ca. 15:00 Uhr (+/- 1h)

 

 

PREISE

Erwachsene: 29€

Studenten: 19€

Kinder und Jugendliche zwischen 10-18 Jahren: 15€ (nur in Begleitung eines Erwachsenen)

 

 

Gerne beantworte ich deine Fragen zum Kurs unter: Bernd.Schelker@naturwerk-mainz.de


NaturWERK - Paläo- und Wildnisschule